Studie zur vegetarischen Ernährung von Hunden: Darum habe ich es nicht gemacht

Huhu ihr Lieben! 🙂

Meine Große studiert in Berlin und hat dort in der Berliner Zeitung diese Anzeige gefunden und mir geschickt;

img_1090

Ich fand das erst super spannend und habe überlegt, ob ich mit meinen Hunden mitmache. Ich habe schon viel über die vegetarische Ernährung von Hunden gelesen und dachte, dass das vielleicht eine gute Idee und ein spannendes Experiment ist. Ich habe dann aber erst einmal meine Tierärztin angerufen und mit ihr darüber gesprochen. Dieses Gespräch hat mich dazu bewogen, doch nicht mitzumachen.

Aus diesen Gründen:

  • Meine Hunde sind gerade ernährungstechnisch gut eingestellt. Wenn ich das jetzt ändere, müssen sie sich wieder auf ein ganz neues Futter einstellen… das bedeutet: Verdauungsprobleme, Blähungen, Unwohlsein, schlechter Schlaf für die Vierbeiner! 😦 Für 3 Monate müsste ich alles über den Haufen werfen und sie ggf danach schon wiiiieder umstellen! Das tu ich den armen Schäzchen nicht an.
  • Ich verzichte bei der Ernährung meiner Hunde auf Trockenfutter. Wusstet ihr, dass eure Hunde durch die Ernährung durch Trockenfutter 7 Mal mehr Trinken müssen, als sie es in der Natur tun oder wenn ihr sie mit Feuchtfutter/Fleisch ernährt? Sie nehmen große Mengen an Wasser auf einem Schlag zu sich, was dafür sorgen kann, dass die Nieren schneller verschleißen, vor allem bei alten Hunden!
  • Ich esse selbst kein Fleisch, da ich die Tierhaltung nicht artgerecht finde und die Tiere extrem leiden, sowohl bei der Aufzucht, als auch bei der Schlachtung. Jetzt kann ich aber dann nicht eine andere Tierart einfach nicht artgerecht ernähren. Zur artgerechten (!) Haltung von Hunden gehört Fleisch nun einmal dazu! Es wäre unfair, meinen Hunden das nun vorzuenthalten.

Für uns ist dieses Experiment also nichts! Zudem bin ich mir nicht sicher, wer diese Anzeige geschaltet hat: Ein wissenschaftliches Institut im Auftrag der Regierung oder einer Uni, oder doch ein privates Institut das zB ein Hundefutterhersteller beauftragt hat? Finde das ein bisschen untransparent und auch deshalb habe ich mich dagegen entschieden.

Man sollte schon immer darauf achten dass man weiß, was man tut – vor allem, wenn es um die Gesundheit von unseren Hunden geht 🙂

Liebe Grüße!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s